Logo Spielart 2019 Logo Spielart 2019
">open sub navigation

New Frequencies

WHAT HAPPENED TO ME

Clara García Fraile (Barcelona)

08.11. 21:30 – 22:30 hinzufügen

HochX

Eintritt € 3,00 | Ermäßigt € 3,00

Der Film ist nicht für Zuschauer*innen unter 18 Jahren geeignet

Englisch | Spanische Passagen mit englischen Untertiteln

  • Rollstuhlgerecht

Was ist mit Clara passiert? Anhand der Stimmen von Familienangehörigen, Freunden, Pop- und Pornostars, die den Ereignissen nicht direkt beigewohnt haben, zeigt der Film WHAT HAPPENED TO ME einen angeblichen Fall beängstigender Polizeigewalt gegen eine junge Frau. Uns wird geschildert, dass sie eines Nachts in Amsterdam von zwei Beamten aufgegriffen wird, die sich weigern, ihre Identität preiszugeben. Sind es über überhaupt echte Polizisten? »Wo kommst du her, wo kommst du her?«, fragen sie immer wieder – es folgen obszöne sexuelle Anspielungen. Unversehens findet sich Clara in Handschellen in einem Einsatzfahrzeug wieder, und schließlich im Hinterzimmer eines ungekennzeichneten Gebäudes. Clara Fraile verhandelt in der an der Grenze von Fiktion und Wirklichkeit angesiedelten Dokumentation WHAT HAPPENED TO ME die allgegenwärtige Gewalt von Männern gegen Frauen. Kontroll- und Vergewaltigungsphantasien zeigen sich – so verdeutlicht die Künstlerin anhand einer filmischen Collage ­– nicht nur in Hardcorepornos. Durchdrungen von den Bildern sexualisierter Gewalt sind ebenso unsere gegenwärtige Pop- und Alltagskultur. 

 

Karten kaufen
Freitag, 8. November, 21:30 Uhr – eventuell Restkarten an der Abendkasse

#Film  #Feminismus  #Migration und Flucht 

Lesen Sie mehr:

Besetzung

Ein Film mit Vera van Baal | Erin Hill | Viktorija Ilioska | Arturo García López | Magdalena Fraile Rivas | Pablo Sacristán | Biljana Radinoska | Tim Marijn Blaauw

Biografie

Clara García Fraile, geboren 1984 in Zamora, Spanien, studierte Performance und Bildende Kunst an der University of Brighton. Dort begann sie – in Zusammenarbeit mit Sam Pearson – als Me and the Machine zu arbeiten und schuf zahlreiche preisgekrönte Videoinstallationen und partizipative Performances. Von 2016 bis 2018 studierte sie an der DAS Graduate School in Amsterdam. Seitdem hat Clara García Fraile eine Solo-Praxis entwickelt, die auf Interventionen und dokumentierten Forschungsprozessen basiert. Einige davon wurden kürzlich im Centro Cultural Conde Duque in Madrid, Zürcher Theater Spektakel und im EYE Filmmuseum in Amsterdam ausgestellt. Momentan hat sie ein Stipendium des Independent Studies Programme of MACBA (Museum of Contemporary Art of Barcelona).

Produktion und Realisierung

 Mit Unterstützung des DAS Theaters