Logo Spielart 2019 Logo Spielart 2019
">open sub navigation

New Frequencies

TUBUHDANG TUBUHDUT

Ayu Permata Sari (Yogyakarta)

08.11. 15:00 – 17:00

09.11. 12:00 – 14:00

Studiobühne der Theaterwissenschaft München

Eintritt € 7,00 | Ermäßigt € 5,00

Diese Vorstellung wird in einem Block mit COMMISSION CONTINUA, BABA COME TO ME und STEPS gezeigt. Es gibt keinen Einlass zwischen den einzelnen Stücken, das Ticket gilt für den gesamten Block.

keine Sprachkenntnisse erforderlich

  • Alternative Sitz- und Liegemöglichkeiten
  • Rollstuhlgerecht
  • Induktive Höranlage

Dangdut ist die vielleicht beliebteste Musikrichtung Indonesiens, in der sich Malay-Indische Popmusik und arabische Rhythmen verbinden. Dangdut-Performances sind einerseits Orte der Erholung für die Arbeiterklasse, andererseits gelten sie in der stark muslimisch geprägten Gesellschaft als zwielichtiges Vergnügen, da die Performerinnen mit explizitem Hüftschwung tanzen. Die in traditionellem wie zeitgenössischem Tanz ausgebildete Ayu Permata Sari recherchiert die Bewegungssprache des Dangdut seit Jahren und dreht für ihr Tanzstück die Blickrichtung um: In lokalen Dangdut Clubs nimmt sie nicht die Frauen auf der Bühne ins Blickfeld, sondern die Männer im Publikum. Sie bewegen sich entspannt und sinnlich zur Musik und imitieren hierbei einerseits unbewusst die Sängerinnen und lassen andererseits ihren persönlichen und beruflichen Hintergrund in ihrer Bewegungssprache sichtbar werden. Dangdut Clubs sind für sie Räume, innerhalb derer eine Loslösung von den Sorgen des Alltags stattfinden kann. Ayu Permata Sari eignet sich die Bewegungen der Dangut-Schauenden an für ein tänzerisches Solo, das die Flucht aus dem Alltag zugleich zelebriert und reflektiert.

#Tanzperformance  #Körper und Repräsentation 

Lesen Sie mehr:

Besetzung

Choreografie und Tanz Ayu Permata Sari Dramaturgie BM Anggana Musikalisches Arrangement Jenar Kidjing Dangdut Songs Terajana, (Roma Irama) and Kimcil Kepolen (by NDX, vocalist Ninda Fillas Putri)

Biografie

Ayu Permata Sari wurde 1992 im nördlichen Teil der indonesischen Provinz Lampung geboren. Sie gehört den Pepadun an, einer der zwei einheimischen, größtenteils muslimischen Bevölkerungsgruppen dieser Region. Sie studierte am Indonesian Institute for the Arts in Yogyakarta mit dem Hauptfach Tanz. Im Anschluss gründete sie ihre eigene Kompanie, die Ayu Permata Dance Company. Im Jahr 2017 wurde sie für eine Residenz in Brüssel im Rahmen des Monsoon Europalis Festivals ausgewählt, 2018 gewann ihre Arbeit KAMI BUTA einen Award beim Asian Technology Festival in Johor in Malaysia. Kurz darauf war ihr Stück TUBUHDANG TUBUHDUT beim Showcase junger Künstler*innen des Indonesia Dance Festivals sowie in Yogyakarta und Kuala Lumpur zu sehen.

Produktion und Realisierung

Realisierung in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut