Logo Spielart 2019 Logo Spielart 2019
">open sub navigation

Alle

A SONG TO HEAR YOU ARRIVING

Sofia Dinger (Lissabon)

03.11. 15:00 – 16:00 hinzufügen

Einstein Kultur

Eintritt € 14,00 | Ermäßigt € 7,00

Künstler*innengespräch nach der Vorstellung, moderiert von Maria Rößler

In englischer Sprache

  • Rollstuhlzugang mit Aufzug
  • Induktive Höranlage

This song is about
I miss you, but sometimes I don't , because I almost forget (you).
I never thought that to mourn would be like this.
It's about the last time we laughed together
that last last time we laughed together
that perfect last time
It's about laughing one last time together, again and again.
This song is about
all those ghosts : I want to talk to them. We can still play birds.

 

A SONG TO HEAR YOU ARRVING ist ein individuelles Requiem, ein extrem persönliches Ritual der Trauer. Die Solo-Performance sucht nach Worten, die an einen Verstorbenen gerichtet werden können. Was letztlich entsteht, ist ein Klangteppich aus Textfragmenten, Vogelstimmen, Trommelschlägen, Gelächter, Tränen und einem Epilog.

 

Karten kaufen
Sonntag, 3. November, 15 Uhr – eventuell Restkarten an der Abendkasse

#Performance / Ritual  #Generationen im Austausch 

Lesen Sie mehr:

Besetzung

Konzept und Performance Sofia Dinger Künstlerische Beratung Rimah Jabr | Rodrigo Amado | Edit Kaldor Dramaturgie Maria Rößler Licht und Ton Beratung Daniel Worm | Tiago Cerqueira

Biografie

Sofia Dinger ist Theatermacherin, die ihre eigenen Stücke schreibt. Wichtige Stationen ihrer künstlerischen Laufbahn sind das :1Space Project, das sie nach Palästina, in die Demokratische Republik Kongo und nach Südafrika führte; das Under Construction Festival, das Recherchelaboratorium Try Angle und das  IGS – Institute of Global Solitude in Lissabon. Sie studierte am DAS Theatre in Amsterdam, wo ihre Arbeit A SONG TO HEAR YOU ARRIVING entstand.

Produktion und Realisierung

Koproduziert von Alkantara (Lissabon) und Teatro Maria Matos (Lissabon) Unterstützt durch 1SPACE (KVS/ALKANTARA/EXODUS)./Creative Europe Programme of the European Union Artistic residencies Forum Dança, Rivoli Teatro Municipal do Porto, Latoaria and Osso Colectivo Besonderer Dank an DAS Theatre (Amsterdam), João Ferro Martins, Ana Dinger und den weisen Ludo Abicht.

Alkantara wird durch die República Portuguesa - Cultura | DGArtes - Direção Geral das Artes gefördert.