UROPA – A ROAD TO KNOWWHERE – AN AUDIO | VISUAL ROADMOVIE

 

 

Eintritt € 12,00 | Ermäßigt € 7,00

 

Im Rahmen von ART IN RESISTANCE | Ein Künstlergespräch findet am 1.11. um 22 Uhr auf der Lecture Bühne im Gasteig statt.

 

Keine Sprachkenntnisse erforderlich

Eiffelturm, Godard, Vichy, Kolosseum, Pasolini, R.A.F., die Reichsstadt und das Gebäude der Deutschen Bank: ROAD TO KNOWWHERE beschreibt eine audio-visuelle Reise durch Europa. Zwei Passagiere begegnen dabei unterschiedlichen Menschen.
Beeinflusst von den Filmen David Lynchs, Steven Knights und Terry Gilliams, vom dérive der Situationistischen Internationalen, den Autounfällen von James Dean und Albert Camus ziehen Fakten, Menschen, Situationen und Geräusche an uns vorüber, erschaffen die Geschichte des Kontinents. Unterwegs in Rom, Paris und Berlin untersucht ROAD TO KNOWWHERE die Beziehung von Politik, Macht und Bild.

The Erasers Homepage


The Erasers auf facebook


The Erasers: UROPA – A ROAD TO KNOWWHERE auf facebook



The Erasers @ Mapping Festival 2011 from mappingfestival on Vimeo.

 

LESEN SIE MEHR:
Besetzung
Konzept und Regie The Erasers + DEAD CLASS Performer Giorgos Kakanakis und Christos Passalis Live Cinema Editor Sotirios Mitsios

 

Biografie
Die 2006 in Athen und Berlin gegründete Performance Company The Erasers entwickelt audiovisuelle Produktionen, um die Grenzen des Theaters zu sprengen. In ihren Arbeiten mischen sich Bühnenszenen, Echtzeit-Cinematics, Text, Video, Sound und das Internet. Auf ihrer Suche nach einer neuen audiovisuellen Sprache erzählen The Erasers Geschichten über die Erfahrungen der Menschen im 21. Jahrhundert. Sie wollen das ganzheitliche Erleben, das neue »offene« Werk, dem sich das Publikum ganz und gar hingibt, und das ihm doch die Freiheit der eigenen Interpretation lässt.

 

Produktion und Realisierung
Realisierung mit Unterstützung des Programms »Creative Europe« der Europäischen Kommission und der Allianz Kulturstiftung