THE DARK AGES

 

 

Eintritt € 24,00 | Ermäßigt € 8,00

 

In deutscher, bosnischer und serbischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Was geschieht mit Menschen, wenn ihre Überzeugungen und Staaten zerbrechen? Der Untergang des Dritten Reiches und die Schrecken des Jugoslawienkrieges bilden die historische Folie für ein intimes Kammerspiel über die finsteren Seiten des sich vereinigenden Europas. Schauspieler aus Bosnien, Deutschland, Russland und Serbien erzählen persönliche Geschichten über Vertreibung und Heimatlosigkeit, des Weggehens und Ankommens, des Engagements und der Verzweiflung. Biografische Close-Ups, begleitet von Musik, die die slowenische Kult-Band Laibach für THE DARK AGES komponiert hat.

 

LESEN SIE MEHR:
Besetzung
Konzept, Text und Regie Milo Rau Text und Performance Sanja Mitrovic, Sudbin Music, Vedrana Seksan, Valery Tscheplanowa und Manfred Zapatka Dramaturgie Stefan Bläske und Sebastian Huber Bühnenbild und Kostüme Anton Lukas Kamera und Video-Design Marc Stephan Musik Laibach Dramaturgie-Assistenz Lucia Kramer und Rose Reiter Regie-Assistenz Jakub Gawlik Übersetzung Marija Karaklajic Recherche Stefan Bläske und Mirjam Knapp Produktionsleitung Mascha Euchner-Martinez

 

Biografie
Milo Rau (*1977) studierte Soziologie, Germanistik und Romanistik. Seit 2003 arbeitet er als Regisseur und Autor. Für die Produktion und Auswertung seiner künstlerischen Arbeiten gründete Rau im Jahr 2007 die Theater- und Filmproduktionsgesellschaft IIPM – International Institute of Political Murder. Seine Theaterinszenierungen und Filme tourten durch über 13 Länder und wurden zu wichtigen nationalen und internationalen Festivals eingeladen. Zuletzt wirde der Autor und Regisseur Milo Rau mit dem Schweizer Theaterpreis 2014, dem Hörspielpreis der Kriegsblinden (für HATE RADIO), einer Besonderen Auszeichnung (für DIE MOSKAUER PROZESSE) auf dem Festival des Deutschen Films und dem Jurypreis des Festivals Politik im Freien Theater (für THE CIVIL WARS) geehrt. Außerdem wurde THE CIVIL WARS unter die »besten Stücke der Niederlande und Flanderns 2014/15« ausgewählt. Neben seiner Arbeit für Bühne und Film ist er als Dozent für Regie, Kulturtheorie und soziale Plastik an Universitäten und Kunsthochschulen tätig.

 

Produktion und Realisierung
Produktion Residenztheater in Kooperation mit Milo Rau/International Institute of Political Murder (IIPM). Sondervorstellungen im Rahmen des SPIELART Festivals