FESTIVALZENTRUM

 

27.10. 11.30-1.00 Uhr

28.10. 11.30-1.00 Uhr

29.10. 11.30-1.00 Uhr

30.10. 11.30-1.00 Uhr

31.10. 11.30-1.00 Uhr

01.11. 11.30-1.00 Uhr

02.11. 11.30-1.00 Uhr

03.11. 11.30-1.00 Uhr

04.11. 11.30-1.00 Uhr

05.11. 11.30-1.00 Uhr

06.11. 11.30-1.00 Uhr

07.11. 11.30-1.00 Uhr

08.11. 11.30-1.00 Uhr

09.11. 11.30-1.00 Uhr

10.11. 11.30-1.00 Uhr

11.11. 11.30-1.00 Uhr

Gasteig, Celibidache-Forum

 

Eintritt frei

 

In diesem Jahr möchten wir mit unserem Festivalzentrum, einer Almhütte, die auf dem Vorplatz des Gasteig stehen wird, einen zusätzlichen Raum für Austausch und Zusammenkunft schaffen. Mit Hilfe der Münchner Bühnenbildnerinnen Blanka Rádóczy  und Andrea Simeon entsteht ein Ort, der sich im Verlauf des Festivals immer wieder optisch verändert und bei leckerem Essen einlädt zum Diskutieren und Entspannen. Wie jedes Jahr wird es zudem bei einer Eröffnungs- und einer Abschlussparty im Muffatwerk sowie der CROSSING OCEANS-Party Gelegenheit zum gemeinsamen Feiern geben.

 

LESEN SIE MEHR:
Biografie
Blanka Rádóczy studierte an der Universität für angewandte Kunst Wien in der Klasse für Bühnen- und Filmgestaltung. Als Diplomarbeit drehte sie ihren ersten Animationsfilm, weitere filmische Arbeiten folgten. Nach dem Abschluss des Studiums folgten drei Jahre selbständige Berufstätigkeit im Bereich Bühnen- und Kostümbild, u. a. am Theater Osnabrück, Theater Heidelberg, in der Garage X in Wien und in der Kaserne Basel. Seit dem Sommersemester 2014 studiert sie Regie für Schauspiel und Musiktheater an der Theaterakademie August Everding unter der Leitung von Sebastian Baumgarten. Ihr PHONE CALL TO HADES, ein Musiktheater-Projekt im öffentlichen Raum wurde im Rahmen der Münchener Biennale 2016 uraufgeführt.



Andrea Simeon studierte Bühnen- und Filmgestaltung an der Universität für angewandte Kunst Wien. Nach dem Studium absolvierte sie Bühnenbild- und Kostümassistenzen an der Volksbühne Berlin, am Teatro Real Madrid, an den Staatstheatern Stuttgart, am Schauspielhaus Zürich, am Opernhaus Zürich und dem Schauspielhaus Graz u.a. bei Anna Viebrock. Schon während als auch im Anschluss an das Studium entstanden eigene Bühnen- und Kostümbilder. Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie mit Simon Mayer (OH MAGIC, SONS OF SISSY, MONKEYMIND) und Blanka Rádóczy (GOLEM SCHLÄFT, TEOREMA, HAPPYLAND).