NERVE COLLECTION

Caroline Creutzburg (Frankfurt)

 

11.11. 18.00-18.40 Uhr hinzufügen

Schwere Reiter

 

Eintritt € 12,00 | Ermäßigt € 6,00

 

Shuttle Service vom Schwere Reiter zur Kammer 2 und anschließend zum Muffatwerk

 

Deutsch mit englischen Übertiteln

NERVE COLLECTION ist eine von mehreren Abschlussproduktionen des SPIELART Festivals, die am 11.11.2017 der Reihe nach besucht werden können. Mehr dazu hier.

In NERVE COLLECTION ist Caroline Creutzburg, die in Gießen Angewandte Theaterwissenschaft studiert, zugleich Performerin, Regisseurin und Kostümbildnerin eines radikal subjektiven Solos, mit dem sie das Körber Studio Junge Regie 2017 gewann. Assoziativ und teilweise fast kabarettistisch geht Creutzburg nicht von einem Thema aus, sondern betrachtet die Arbeit als Kollektion gezielter Zusammenhanglosigkeiten. Ihre Sammlung von sprachlich überhöhten Textfetzen, Songs, Kostüm- und Bewegungsideen, wird zu einer Umgebung, innerhalb derer sich die Performerin bewegen kann. Mit formaler Klarheit entsteht ein Spiel um des Spielens Willen, das die Möglichkeiten des Theaters sowie der Beziehung zwischen Darsteller*in und Zuschauer*in reflektiert.

 

LESEN SIE MEHR:
Besetzung
Konzept | Text | Performance | Kostüme | Playlist Caroline Creutzburg Licht | Bühne | dramaturgische Unterstützung Rahel Kesselring Video | Ton Hendrik Borowski englische Übertitelung Clara Reiner und Aran Kleebaur


 

Biografie
Caroline Creutzburg, geboren 1985 in Berlin, studiert Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen, arbeitet als Initiatorin, Autorin und Performerin in verschiedenen Konstellationen an den Fragen des vermeintlich Banalen, den impliziten Formen der Adressierung und den Werten der Unterhaltung. Daneben kollaboriert sie als Performerin, Kostümbildnerin und Sound- und Lichtdesignerin in den Projekten ihrer Zeitgenoss*innen.

 

Produktion und Realisierung
Gefördert durch die Hessische Theaterakademie, das Kulturamt Gießen und das Institut für angewandte Theaterwissenschaft