INNOC€NT

 

 

Eintritt € 12,00 | Ermäßigt € 7,00

 

NEW WORKS-Talk am 7.11., 11.00 Uhr, Muffatwerk | Ampère

 

In englischer, deutscher, spanischer, albanischer und griechischer Sprache

 

Drei Dimensionen prallen zusammen und kollidieren, aber existieren nebeneinander: Zeichnungen, Texte und Songs, kreiert von Astrit Ismaili und verkörpert von drei Performern. Sie erkunden die Vielfalt, setzen Raum und Körper unter Strom. Träume und Gender-Identität, Kunst und Markt, Abhängigkeit und Spiritualität sind die Themen der Performance. PS: Vergesst Euren Geldbeutel nicht.

 

LESEN SIE MEHR:
Besetzung
Regie Astrit Ismaili Mit Andreas Hannes, Antonia Steffens und Jose Manuel Portas Bulpe Zeichnungen, Musik und Text Astrit Ismaili Licht Nico de Rooij Beratung Rodrigo Albea Unterstützung Jeroen Fabius

 

Biografie
Astrit Ismaili war 2013 bei SPIELART als Performer in Antje Schupps Projekt LOVE.STATE.KOSOVO zu erleben und sorgte mit seiner Interpretation von Nina Simones Song FEELINGS für Furore. Jetzt kehrt er mit einem eigenen Gruppenstück zurück.

 

Produktion und Realisierung
Produktion DasArts"Master of Theater