RUKAAWAT KE LIYE KHED HAI (SORRY FOR THE INTERRUPTION)

Mallika Taneja (Delhi)

 

01.11. 19.00-20.00 Uhr hinzufügen

02.11. 21.00-22.00 Uhr hinzufügen

HochX

 

Eintritt € 14,00 | Ermäßigt € 7,00

 

Deutsche Erstaufführung | Künstlergespräch nach der Vorstellung am 02.11., moderiert von Sarah Israel (RODEO Festival) | Shuttle Service vom Hoch X zum Schwere Reiter

 

Englisch

»GIVE US BACK OUR VOICE«

Die Schauspielerin Mallika Taneja wurde vor zwei Jahren mit ihrem Solo BE CAREFUL, das durch ganz Indien und weit über dessen Grenzen hinaus tourte, international bekannt. Indem sie die gut gemeinten doch verheerenden Verhaltensregeln für Frauen, wie sie sich gegen Vergewaltigung schützen können, aufs Korn nahm, traf Taneja einen Nerv in der indischen Gesellschaft. Nun zeigt sie eine größere Produktion, für die sie sich mit dem Schauspieler Shubham zusammengetan hat. Auf der Bühne kämpfen die beiden darum, etwas in Worte zu fassen – eine Geschichte … einen Zwischenfall … ein Geständnis? RUKAAWAT KE LIYE KHED HAI (SORRY FOR THE INTERRUPTION) reflektiert das Unvermögen dieser zwei Körper, die Welt, in der sie leben, zu verstehen und ihre Anstrengung, nichtsdestotrotz weiterzumachen.

Veranstaltungshinweis:
Bei CROSSING OCEANS nimmt Mallika Taneja an der Panel-Diskussion BETWEEN IDENTITY POLITICS AND THE DISCUSSION OF A »DEFINING CULTURE« teil.





 

LESEN SIE MEHR:
Besetzung
Kreation und Performance Mallika Taneja, Shubham Regie Mallika Taneja Autor Akhil Katyal Tondesign Samar Grewal Lichtdesign Sarah Büchel Videodesign Santana Issar Probenleitung Jaya Sharma Übertitelung Dòra Kapusta (Übersetzung, Operator) Produktionsleitung Pranav Sawhney

 

Biografie
Mallika Taneja lebt und arbeitet in Delhi als Theatermacherin. Ihre Arbeiten wurden in ganz Indien und in den letzten Jahren auch international gezeigt. 2015 wurde ihre Arbeit BECAREFUL beim Theater Spektakel Zürich ausgezeichnet. In Delhi leitet Mallika Taneja eine Initiative für Kunst in Viertel und Nachbarschaft mit dem Namen Lost & Found.


Shubham ist Filme- und Theatermacher und lebt und arbeitet in Mumbai. Er besuchte das Film and Television Institute of India (FTII) und war als Schauspieler in zahlreichen Filmen zu sehen. Er ist Mitbegründer des Push and Pull Theatre, einer Gruppe, die in und zwischen Mumbai und Delhi tätig ist.


Akhil Katyal ist Autor und Übersetzer aus Neu Delhi. Seine Gedichtbände wurden mehrfach ausgezeichnet, seine Übersetzungen zwischen Hindi, Englisch und Punjabi sind höchst gefragt und finden breite Veröffentlichung. Derzeit ist er Stipendiat der University of Iowa und Dozent an der Shiv Nadar Universiät.

 

Produktion und Realisierung
Koproduktion Zürcher Theater Spektakel, SPIELART Festival München Unterstützt durch die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia Verbindungsbüro New Delhi, das Festival Fast Forward, Onassis Cultural Centre Athen Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und das Goethe-Institut.